Der ACE mit Analogeingängen (0-5V oder 0-10V) kann mit diesem Temperatursensor verwendet werden.

So kann beispielsweise das ACE-222v5 mit 12 Temperatursensoren verwendet werden!

Mit unserem Temperatursensor liefern wir einen vorverdrahteten Widerstand von 10 kΩ.

Mit diesem Widerstand können Sie zwischen -40 und 105 °C mit 5 oder 10 VDC arbeiten

Legen Sie niemals mehr als 5 oder 10 VDC (abhängig von Ihrem ACE) an den Analogeingängen an!

Wir empfehlen die Verwendung von :

Wie man verdrahtet:

  • Alle vorverdrahteten Widerstände anschließen an
    • 5 oder 10 VDC (Widerstand auf der Leistungsseite) und
    • jeden Analogeingang (Draht auf der Eingangsseite).

 

  • Und verbinden Sie den Temperatursensor mit dem
    • GND und
    • jeden Analogeingang.

Wie man den Wert der einzelnen Temperatursensoren liest ?

Der Widerstandswert ist nicht proportional zur Temperatur….. Wir müssen den Wert des Widerstandes herausfinden und den Wert der Temperatur in einer Tabelle suchen.

Das vBuilder-Programm und das CommandHMI-Projekt

Dazu können Sie das Programm mit seinem Unterprogramm HIER herunterladen und mit vBuilder laden. In dieser Zip-Datei befindet sich auch ein Projekt für unseren CommandHMI-Bildschirm.

Es ist fertig und einfach zu bedienen:

  • „AnalogInput“ = Analogeingang der Ace PLC, normalerweise ist es so etwas wie InI16xx, die sich von 0 auf 4095 bewegen.
  • „R_Fixe“ = Wert des Widerstandes. Normalerweise sind es 10000 (10 kOhm)
  • „Temperatur“ = Vom Unterprogramm zurückgegebener Wert….. Temperatur in Celsius Grad (T°C).

Und Sie können den Wert im Debug-Modus ablesen : 29,37 °C

In der letzten Version des Unterprogramms haben wir einen Offset als Parameter hinzugefügt.