Print

Thermoelement 16 Bit & differentielle Niederspannung

Mehrere ACE beinhalten Schnittstellen, die entweder für die Bereitstellung von Thermoelementschnittstellen oder als analoge Eingänge für differentielle Analogsignale konfiguriert werden können. Diese Signaleingänge können in vBuilder individuell konfiguriert werden, entweder für Thermoelement- oder Differenzspannungsbereiche.

Für den Anschluss an Thermoelemente können diese Eingänge für Thermoelemente vom Typ J, K, T oder N konfiguriert werden. Verbinden Sie jedes Thermoelement mit einem der vier Adernpaare, die in der Abbildung rechts dargestellt sind.

  • Der negative Draht sollte an den negativen Eingang angeschlossen werden (gekennzeichnet durch ein „-“ Zeichen im Diagramm).
  • Der positive Draht sollte mit dem positiven Anschluss verbunden werden.
Jeder Differenzeingang kann auch zum Messen von Differenzspannungssignalen mit niedrigem Pegel verwendet werden.

Es stehen folgende Bereiche zur Verfügung:

  • +/- 0.256 V
  • +/- 0.512 V
  • +/- 1.024 V
  • +/- 2.048 V
Das Fenster vBuilder Setup für die Thermoelement- / Differential-Analog-Konfiguration.
Im Betrieb wird das Signal in einen Gleitkommawert umgewandelt. Dieser Wert ist entweder Temperatur, in Grad Celcius, oder Volt.